Komplimente-verteilen

Ehrliche Komplimente verteilen

[Jeden Sonntag gibt es hier eine Intention der Woche – eine Absicht, die ich mir für die nächsten 7 Tage setze. Du bist herzlich eingeladen mitzumachen.]

Letzte Woche war ich auf einem Seminar, bei dem wir, wie das eben so ist auf Seminaren, diverse Übungen machen mussten. Eine davon bestand darin, sich eine Person zu suchen und sich dann gegenseitig zu sagen, was man Positives am anderen wahrnimmt oder in den letzten Tagen wahrgenommen hat.
Mit anderen Worten: Wir mussten uns Komplimente machen.

Müßig zu sagen, dass die Komplimente natürlich ehrlich gemeint und ganz individuell auf diese Person abgestimmt sein mussten. Und, dass kein Einspruch erlaubt war – also man die „Blumen“ von seinem Gegenüber einfach dankend annehmen durfte.

Das klingt vielleicht seltsam, war aber wirklich berührend und … gar nicht so einfach.

Ich gehöre zu den Menschen, die Komplimente gerne abschmettern.
Ein ganz banales Beispiel: Wenn mir jemand sagt: „Das ist ein schönes Kleid“, sag ich darauf so was wie: „Danke, ist nur von H&M.“. Auch wenn´s persönlicher wird, hat das „Danke“ in aller Regel einen Nachsatz. Dabei ist es doch in Wirklichkeit schön, ein ehrlich gemeintes Kompliment geschenkt zu bekommen und unschön, das gleich wieder kleinzureden. Oder?

Ein stimmiges Kompliment ist ein Highlight im Alltag. Es tut einfach gut und zeigt uns, dass wir von einem anderen Menschen positiv wahrgenommen und geschätzt werden.

Und: Es ist mindestens genauso schön, Komplimente zu verteilen – egal, ob an geliebte Menschen, Bekannte oder Fremde. Darum mach ich das gleich zur Intention der Woche.

Diese Woche verteile ich Komplimente

Das bedeutet, dass ich meinen Fokus auf das lenke, was ich an anderen Menschen wertschätze, als einzigartig oder besonders erkenne, interessant, sympathisch, schön, inspirierend oder bewundernswert finde.

Es bedeutet, mit den Augen der Liebe zu schauen und das werde ich diese Woche ganz bewusst tun.

Ich finde in an anderen Menschen etwas, was ich wirklich schätze. Sei es die Stimme, das Lachen, die Augen, die Art zu denken, die Herzlichkeit, den Humor, die Eigenheiten, die Loyalität, ein Verhalten oder eine ganz spezielle Eigenschaft.

Meine Entdeckung behalte ich nicht für mich, sondern spreche diese Woche – wann immer es passt und stimmig ist – ehrlich aus, was ich Positives sehe oder wertschätzen kann.

Und wem willst du (vielleicht schon lange) etwas Nettes sagen?

Go for flow!

P.S: Die Beziehung zu einem bestimmten Menschen ist bei dir gerade besonders schwierig. Du findest nichts, was du ehrlich wertschätzen kannst, und das willst du ändern, dann schreib mir ein Mail.

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar