Bauchgefühl wahrnehmen

2 Tipps, um Ihr Bauchgefühl besser wahrzunehmen

Ihr Bauchgefühl ist ein verlässlicher, ehrlicher und vertrauenswürdiger Führer, wenn´s darum geht Entscheidung zu treffen, die für Sie richtig und stimmig sind.

Die wichtigste Voraussetzung ist, Ihr Bauchgefühl erst einmal wahrzunehmen und die Bauchstimme nicht vom Kopf übertönen zu lassen oder mit der Stimme des Verstandes zu verwechseln.

Das ist für „Kopfmenschen“, zu denen wir tendenziell alle erzogen werden, nicht so einfach. Das ist im Business-Leben, wo die Vernunft und rational begründete Entscheidungen noch immer Vorrang haben, nicht so einfach. Das ist, wenn wir unter Druck und Stress entscheiden müssen oder innerlich voller Widersprüche sind, nicht so einfach.

Dennoch wissen die allermeisten, wie wichtig das Bauchgefühl ist. Und was dabei rauskommt, wenn das Bauchgefühl übergangen wird.

Wenn der Bauch nur deutlicher reden würde!

sagen Sie?

Wie Sie Ihr Bauchgefühl besser hören

Wenn Sie Problem haben, Ihr Bauchgefühl wahrzunehmen, helfen im ersten Schritt die zwei folgenden Tipps.

1. Stellen Sie Ihrem Bauch klare Ja/Nein Fragen

Ihr Bauchgefühl antwortet Ihnen immer im Moment und signalisiert Zustimmung oder Ablehnung – sei es zu einer Tätigkeit, einem Menschen oder einem Vorhaben.

Der Bauch sagt quasi:

Ja, das ist jetzt gut. Passt. Go!

oder eben:

Nein, das ist nicht gut. Passt nicht. Stopp!

Ohne Begründung! Ohne Erklärung!

Am einfachsten hören Sie Ihren Bauch, wenn Sie im Fragen stellen, die er mit „Ja“ oder „Nein“ beantworten kann.

Wenn Sie sich beispielsweise innerlich fragen:

  • Soll ich Herrn Mayer jetzt anrufen oder ist der Zeitpunkt ungünstig?
  • Was erledige ich am besten als Nächstes?
  • Muss ich an dem Meeting teilnehmen oder kann ich es spritzen?

Dann hat Ihr Bauch mehrere Optionen gleichzeitig zur Auswahl. Das macht es schwieriger, eine klare Antwort zu bekommen.

Drösseln Sie die Fragen auseinander, damit nur eine Option offen bleibt. Also zum Beispiel:

  • Ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um Herrn Mayer anzurufen?
  • Soll ich diese Aufgabe jetzt anpacken?
  • Ist es wichtig, an dem Meeting teilzunehmen?

Dann bekommen Sie leichter ein inneres “Ja” oder ein inneres “Nein”.

Noch besser, Sie lassen sich von einer Person, der Sie vertrauen, mit Ja/Nein-Fragen befragen. Dann müssen Sie selbst nicht nachdenken, sondern können mit Ihre Aufmerksamkeit und Ihrem Bewusstsein “in Ihren Bauch gehen” bzw. bewusst wahrnehmen, wie Ihr Körper reagiert. Apropos.

2. Ihre innere Reaktion wahrnehmen

Der Bauch spricht natürlich nicht in Worten zu Ihnen, sondern zeigt Ihnen eine innere Reaktion. Und zwar:

a.)  Eine Reaktion, die sich gut anfühlt, wie z.B. Wärme oder Prickeln im Bauch, Ihre Lebensgeister erwachen und Sie haben einen merklichen Energieschub oder Ihr Herz macht einen kleinen Sprung. Was soviel wie „Ja!“ bedeutet.

oder:

b.) Eine Reaktion, die sich schlecht anfühlt. wie z.B. ein flaues Gefühl im Magen, dein Bauch zieht sich zusammen oder null Energie ist spürbar. Was soviel wie „Nein!“ bedeutet.

Bei vielen Menschen reagiert der Bauch übrigens immer ähnlich. Wenn etwas nicht passt, habe ich zum Beispiel einen unangenehmen Kloß im Magen. Wenn etwas richtig und stimmig ist, bekomme ich entweder einen Energieschub oder eine Gänsehaut – ja, das ist bei mir ein gutes Zeichen. Wenn sich bei dir die Haare aufstellen, kann das aber auch ein negatives Signal sein.

Wie spricht Ihr Bauchgefühl zu Ihnen? Welche Signale kennen Sie?
Wenn Sie das nicht wissen, beobachten Sie das in nächster Zeit.

Es mag ein wenig Übung erfordern, um Ihre Bauchstimme wahrzunehmen und zu hören, was Ihr Bauch zu sagen hat und wie er reagiert. Beginnen Sie bei einfachen, alltäglichen Entscheidungen, mehr auf Ihr Bauchgefühl zu hören. Je mehr Sie das mit simplen Ja/Nein Fragen trainieren, umso klarer werden die Antworten.

Go for flow!
Su Busson

P.S: Wenn Sie genau wissen möchten, wie Ihr inneres Navigationssystem und Ihre innere Weisheit funktionieren und wo Ihnen Ihr Kopf dazwischenfunkt, hilft Ihnen eine
Matrix-Persönlichkeitsanalyse.

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.