Geführte Alpha-Meditation

Geführte Alpha-Meditation

Hier finden Sie eine geführte Meditation, die Ihnen hilft in den Alpha-Zustand zu kommen und den Kanal zu Ihrer inneren Führung und zur universellen Intelligenz zu öffnen. Sie können diese Meditation nutzen, um sich zu entspannen, zu zentrieren und im Kopf zur Ruhe zu finden. Und um eine Antwort auf eine bestimmte Frage zu bekommen, um sich Rat für ein bestimmtes Problem zu holen oder um eine Botschaft zu bitten, die jetzt wichtig für Sie ist.

Zum Inhalt der Mediation

Die Meditation verläuft in 8 Schritten:

  1. Sie entspannen sich über Ihren Atem.
  2. Sie erden sich.
  3. Sie zentrieren sich.
  4. Sie öffnen die Verbindung zur universellen Intelligenz.
  5. Sie stellen Ihre Frage oder schildern Ihr Problem.
  6. Sie empfangen die Antwort bzw. eine Lösung.
  7. Sie bedanken sich für die Information(en).
  8. Sie kommen wieder in Ihr Alltagsbewusstsein.

Ich arbeite beim Erden gerne mit Wurzeln – ich stelle mir vor wie diese Wurzeln aus meinen Fußsohlen in den Boden wachsen wie bei einem Baum.
Wenn bei Ihnen ein anderes Bild oder eine andere Vorstellung auftaucht – wie z.B: ein Erdseil oder ein Anker – verwenden Sie dieses „Hilfsmittel“. Ihr Unterbewusstsein weiß, was für Sie am besten funktioniert.

Das gilt genauso beim Zentrieren. Wenn Sie bereits eine Technik haben, die Ihnen hilft sich zu zentrieren und in Ihre Mitte zu kommen, benutzen Sie sie.

Genauso wie für Ihre Verbindung zur universellen Intelligenz. Ich stelle mir gerne einen Kanal vor. Vielleicht arbeiten Sie lieber mit einer Standleitung oder mit W-Lan :-).

Wenn Sie Ihre Frage stellen, können Sie sich vorstellen, dass Sie Ihr weises Selbst (oder Ihr höheres Selbst) befragen, dass Sie sich Rat bei geistigen Helfern holen, dass Sie die universelle Intelligenz anzapfen oder Sie Ihren Schutzengel um Hilfe bitten oder sonst einen Helfer oder Guru, der Ihnen einfällt.

Arbeiten Sie mit der Vorstellung, die Ihnen am leichtesten fällt.
Alles ist erlaubt.

In Wahrheit ist alles eins und Sie haben Zugriff auf alle Informationen, die da draußen sind. Dem Himmel sei dank, können wir aber nicht ALLES wahrnehmen, sondern unser Kopf und unsere Sinne filtern die Informationen, die für uns relevant sind, aus.
Leider ist der Kopf da nur oft zu überfürsorglich und filtert auch hilfreiche Dinge aus bzw. schlummern Lösungen im Unbewussten und wir bekommen auf normale Weise keinen Zugang dazu. Gerade wenn es Probleme gibt, neigen die meisten Menschen außerdem dazu, viel zu viel nachzudenken und durch den Lärm im Oberstübchen die innere Weisheit zu überlagern.

Diese Meditation hilft Ihnen, genau dieses Wissen anzuzapfen und mehr Klarheit zu gewinnen. Wenn Sie Ihrem Kopf die Vorstellung von “höherer Weisheit” geben, die er am besten akzeptieren kann, geht er am schnellsten aus dem Weg und Sie bekommen alle Infos, die Sie brauchen.

Verabschieden Sie sich von dem Gedanken, dass das in irgendeiner Weise kompliziert sein muss.
Das einzige, was manchmal im Weg steht, sind ein paar Gedanken – nicht mehr. Das einzige, was manchmal nötig ist, ist ein wenig Übung.

Eine Frage, die immer wieder auftaucht:
Wie weiß ich, ob die Antwort aus der „richtigen Quelle“ stammt?

Die Antwort ist einfach:
Wenn Sie Botschaften empfangen, die Sie oder andere Menschen schwächen, schlecht machen oder irgendjemandem schaden, dann haben Sie die falsche Quelle angezapft. Fragen Sie noch einmal!
Die universelle Intelligenz, die geistige Welt, Ihre innere Führung und Ihr höheres Selbst nehmen stets eine liebevolle und ganzheitliche Perspektive ein. Die Antworten sind nicht immer angenehm und nicht unbedingt das, was Sie hören möchten, aber sie sind stets konstruktiv, liebevoll und lebensbejahend.
Ihre geistige Führung ist ruhig, gelassen und klar, und sehr geduldig – ohne Drama. Sie weist Sie immer wieder sanft darauf hin, welche kleinen Kurskorrektoren nötig sind, um aus alten Mustern auszusteigen und Ihrer inneren Bestimmung zu folgen. Bei Bedarf wiederholen sich die Botschaften wieder und wieder, solange bis Sie darauf reagieren.

Für Ihren Alltag

Die 4 Schritte – Atmen, Erden, Zentrieren, Anbinden –, die Sie in der Meditation lernen, können Sie auch jederzeit in Ihrem Alltag verwenden, um innerlich zur Ruhe zu kommen und in den Alpha-Zustand zu finden. Es wird Ihnen helfen, wenn Sie vor einem Problem stehen und sich Klarheit wünschen, wenn Sie eine kreative Aufgabe zu lösen haben, Sie eine Frage am Herzen haben oder Sie ganz einfach fokussierter sein möchten. Je öfter Sie üben, desto schneller und leichter geht das.

Vorbereitung & Ablauf der Meditation

Hören Sie die Mediation online oder laden Sie sie herunter. Setzen Sie irgendwo hin, wo Sie für 20 Minuten ungestört sind. Am besten auf Ihrem Meditationsplatz. Idealerweise hören Sie die Meditation mit Kopfhörern, damit Ihr Gehirn durch den Alpha-Sound, der im Hintergrund läuft, leichter in den Alpha-Zustand kommt.

Sie können sich im Vorfeld eine Frage überlegen, die Ihnen am Herzen liegt, oder ein Problem, zu dem Sie gerne eine Lösung hätten, oder Sie bitten – wenn es soweit ist – einfach um eine Botschaft, die jetzt wichtig ist für Sie. Ich verwende die Meditation auch gerne, um mein weises Selbst zu fragen, was jetzt wirklich Priorität hat.

Wenn Sie eine Frage haben oder gerne eine Lösung für ein Problem hätten, formulieren Sie Ihre Frage oder Ihr Anliegen so konkret wie möglich. Das funktioniert genauso wie im normalen Alltag. Je klarer die Frage ist, die Sie jemandem stellen, desto klarer kann und wird die Antwort ausfallen.

Lassen Sie sich überraschen, wie die Antwort kommt:
Vielleicht können Sie die Antwort förmlich hören oder ein inneres Bild oder Symbol taucht auf. Die Antwort kann aber genauso wortlos kommen und sich wie ein Impuls bemerkbar machen oder ein bestimmtes Gefühl sein. Oder Sie wissen ganz einfach, was Sache ist. Möglicherweise verspüren Sie den Drang zu schreiben – dann schreiben Sie einfach alles auf, was Sie innerlich sehen, hören, fühlen oder Ihnen in den Sinn kommt.

Manchmal kommt die Lösung sofort, manchmal dauert es ein bisschen. Wenn Sie nicht gleich eine Antwort bekommen, dann achten Sie auf Eingebungen oder auf Ideen, die in den nächsten Tagen auftauchen. Beachten Sie auch Ihre Träume – vielleicht kommt das Wissen im Schlaf.

Zwei wichtige Hinweise:
Damit Sie sich auskennen und nicht während der Meditation ständig fragen, was das soll:

  1. Ab Minute 0:50 hören Sie ein ständiges Rauschen im Hintergrund. Das ist kein Fehler, sondern Alpha-Wellen, die Ihr Hirn unterstützen in den Alpha-Zustand zu kommen. Aus diesem Grund hören Sie die Meditation auch am besten mit Kopfhörern.
  2. Sie haben in der Mediation Zeit, Ihre Frage zu stellen, und danach ist eine Weile Stille bzw. ist das leise Rauschen des Alpha-Sounds zu hören – ich quatsche nicht. Auch das ist kein Fehler in der Aufnahme, sondern schafft Raum dafür, dass Sie Ihre innere Führung wahrnehmen und Ihre Antworten empfangen können.

Noch ein Tipp: Gehen Sie die Meditation ohne große Erwartungen an. Sehen Sie es als Zeit, die Sie in sich und Ihre Verbindung zu Ihrer inneren Führung investieren. Manchmal haben Sie dabei wunderbare Einsichten oder Erkenntnisse und manchmal passiert viel mehr im Unbewussten. Seien Sie sich sicher, dass Ihr Kanal gestärkt wird – so oder so.

Go for flow!

Flow-Experte
Follow me: