Erfolgreich sein wollen

Erfolgreich sein WOLLEN ist oft ein Erfolgskiller.

Heute schauen wir uns einen gut getarnten Erfolgskiller an, der vor allem bei ambitionierten Geistern häufig auftritt: unbedingt erfolgreich sein wollen

Das ist jetzt ein wenig paradox. Natürlich wollen Menschen, die etwas bewegen, bewirken und ihr Bestes leben möchten, auf ihre Art erfolgreich sein. Aber hatten Sie zum Beispiel schon einmal:

  • ein Meeting, bei dem Sie unbedingt etwas verkaufen oder jemand von einer Sache überzeugen wollten?
  • ein Vorstellungsgespräch für einen Job, den Sie unbedingt haben wollten?
  • einen Auftritt oder Vortrag, den Sie unbedingt gut machen wollten?
  • ein Treffen mit einem Menschen, den Sie unbedingt für sich einnehmen wollten?
  • ein Spiel oder einen Wettbewerb, bei dem Sie unbedingt gewinnen wollten?

Wenn wir einem Gespräch, einer Sache, einem Ereignis, einem Projekt oder einem Menschen besonders viel Gewicht geben, führt das in aller Regel dazu, dass wir uns enorm unter Druck setzen und selbst blockieren. 

Sobald wir denken, ein bestimmtes Ergebnis erzielen zu müssen oder etwas zu brauchen, um erfolgreich und glücklich sein zu können, haben wir unweigerlich Angst und Stress im System. Wir denken, alles unter Kontrolle haben zu müssen und dadurch wird der Kopf unruhig. 

Wenn ich etwas für besonders “wichtig” halte, habe ich außerdem meinen inneren Kritiker ständig im Nacken sitzen. Ein Teil von mir schaut mir selbst zu und kommentiert und beurteilt alles, was ich sage und tue. 
“Um Gottes Willen, was redest du da.”, “Reiß dich zusammen, das wird sonst nie was.”, “Das könntest du viel besser machen.”, giftet dann mein innerer Woody Allen beispielsweise und liefert gerne auch noch irgendwelche Verbesserungsvorschläge.

Den Druck, die Angst und solche inneren Dialoge kennen Sie vermutlich. Und Sie wissen, dass das keineswegs förderlich ist. Selbst dann nicht, wenn der innere Woody Allen die besten Absichten hat. Unter diesen inneren Umständen ist es unmöglich, im Moment präsent zu sein und entspannt Ihr Bestes geben zu können.

In der Coaching-Szene gibt es viele Methoden, Techniken und Strategien, um auch in wichtigen Situationen und unter Druck innerlich gelassen bleiben zu können und klar im Kopf zu sein. Gut und schön. 

Aber so vieles davon können Sie sich ersparen, wenn Ihnen folgendes bewusst wird: Sie selbst erfinden, was für Sie “wichtig” ist und was nicht.

Jede Situation im Leben hat nur die Bedeutung, die Sie selbst ihr bemessen.

Sie selbst erdenken sich, welches Ergebnis Sie unbedingt erreichen müssen. 
Sie selbst setzen sich damit unter Druck und machen sich Stress. 
Und übersehen, dass Sie sich Ihren Erfolg so selbst schwer machen.

Unbedingt erfolgreich sein wollen erzeugt Druck

Nehmen wir ein praktisches Beispiel:
Ein ehemaliger Klient von mir ist Kabarettist. Er war schon zigmal vor kleinem Publikum aufgetreten. Eines Tages hatte er die Möglichkeit im großen Rahmen auf der Bühne zu stehen und war extrem nervös deswegen. Er wollte von mir Yoga-Atemtechniken und mentale Tricks, um sich vor dem Auftritt selbst beruhigen und eine großartige Performance abliefern zu können. Ich fand die Frage spannender, warum er überhaupt so nervös war.

Was ihn regelrecht in Panik versetzte, war weder das große Publikum, noch die Bühne oder der Auftritt an sich. Es war der Gedanke, dass das ein besonders wichtiger Auftritt für ihn und seine Karriere war.

Und es war der Gedanke, dass er unbedingt großartig performen musste, und es eine Katastrophe wäre, wenn keiner lacht oder er gar ausgebuht werden würde. 

Solche Gedanken machen nervös, erzeugen Druck und können innere Panik auslösen. Das ist menschlich. Aber solche Gedanken sind keineswegs wahr.

  • Warum ist ein großer Auftritt wichtiger als ein kleiner?
  • Warum muss die Performance vor dreihundert Menschen besser sein als vor dreißig?
  • Warum ist das eine wichtiger für die Karriere als das andere?
  • Und warum wäre ein Misserfolg so ein Drama?

JEDE Antwort, die Sie darauf geben, hat einzig und allein mit den Geschichten zu tun, die Ihnen Ihr Kopf diesbezüglich erzählt. Sie denken zu wissen, wie es laufen muss. 

Aber was, wenn beispielsweise im kleinen Kellertheater ein Talentmanager sitzt? 

Das Leben hat so viele Möglichkeiten und oft seltsame, fast magische Wendungen zu bieten. Wie oft hatten Sie selbst schon Erfolgserlebnisse auf ganz andere Weise als erwartet oder dann, wenn es Ihnen gar nicht so wichtig war?

Meine besten Jobs und tollsten Projekte sind mir irgendwie zugeflogen – hätte ich mir niemals so ausdenken können. Und umgekehrt haben Meetings und Termine, in die ich große Hoffnung für mein Business gesetzt habe und die ich für sehr wichtig hielt, oft gar nichts gebracht. 

Das Leben zaubert oft wesentlich besser als Sie es mit Druck und harter Anstrengung zustande bringen. Und Sie wissen nicht, wo das nächste Erfolgsbausteinchen wartet. Apropos.

Erfolg ist ein Prozess

Erfolg ist kein einmaliges Ereignis, sondern vielmehr ein Prozess mit Fortschritten und Rückschritten, mit Höhen und Tiefen. 

Mal ehrlich: 

  • Wie viele Niederlagen müssen wir manchmal einstecken, bevor wir erfolgreich sind? Wie oft sind Sie beispielsweise als Kleinkind hingefallen, bevor Sie gehen konnten? 
  • Wie oft hatten Sie in Ihrem Leben schon einen Rückschlag oder Momente des gefühlten Versagens und haben – vielleicht nach kurzer Erholungszeit – einfach wieder weitergemacht? 
  • Wie oft hatten Sie schon einen Misserfolg, der im Nachhinein betrachtet gut war oder zumindest bei weitem nicht so schlimm wie gedacht?

JEDE Erfahrung ist ein Schritt auf dem Weg. Dieser Prozess kann Spaß und Freude machen und auf spielerische Weise geschehen, wenn wir uns bloß nicht so oft einbilden würden, dass etwas auf keinen Fall schief gehen darf, etwas Bestimmtes besonders wichtig ist bzw. etwas auf bestimmte Weise laufen muss –  so wie wir uns das mit unserem begrenzten Verstand vorstellen.

Alles kann jederzeit passierenJede Erfahrung zählt. 

Dieses Bewusstsein gibt Ihnen die Freiheit im Hier und Jetzt präsent zu sein, zu tun, was auch immer jetzt ansteht, und dabei Ihr Bestes zu geben. Voll und ganz im “Spiel” zu sein, ohne sich auf des Ergebnis zu versteifen.

Dabei wird Ihr Bestes mal mehr und mal weniger sein. Mal besser mal schlechter. So ist das Leben. Ihr Bestes zu geben heißt, das zu tun, was eben jetzt möglich ist. So gut Sie eben jetzt können. Nicht mehr und nicht weniger. Das genügt.

Sie werden staunen, wie erfolgreich Sie damit sein können – auf entspannte und gefühlt mühelose Weise. Und oft ganz anders als gedacht.

Wenn Sie maßgeschneidert lernen wollen, wie Sie Ihrem Wesen entsprechend entspannt erfüllt und erfolgreich sein können, ist der vierwöchige Flow-DNA Kurs das Richtige für Sie. 
Alle Infos dazu finden Sie hier > Flow-DNA-Kurs

Go for flow!

Flow-Experte
Follow me:

, ,

Comments are closed.