Human Design System

Human Design System: Der schnelle Weg zu sich selbst

Das Human Design System wird als Wissenschaft der Differenziertheit bezeichnet. Es ist ein ganzheitliches Erklärungsmodel, dass den genetischen Bauplan eines Menschen entschlüsselt und seine Einzigartigkeit beschreibt. Und zwar basierend auf den genauen Geburtsdaten.

Praktisch ausgedrückt: 

„Sage mir Zeit und Ort deiner Geburt und
ich sage dir, wer du bist und wie du tickst.“

Falls das in Ihren Ohren abgehoben oder nach esoterischem Unfug klingt, kann ich das nachvollziehen. Als ewige Zweiflerin und Alles-in-Frage-Stellerin musste ich das Ganze erst selbst gründlich testen und dann zig-fach in der Coaching-Praxis erproben.

Und das ist das Schöne am Human Design: Es ist überprüfbar. In Ihrem Leben. Mitten in Ihrem Alltag.

Nichts aus diesem System müssen Sie glauben und ungefiltert übernehmen. Im Gegenteil, Sie können mit diesem Wissen experimentieren und ausprobieren, was passiert, wenn Sie sich Ihrem Design – Ihren eigenen Anlagen, Stärken und Talenten entsprechend – verhalten. Herausfinden, was passiert, wenn Sie, immer öfters, auf Ihr innere Weisheit hören und authentisch Sie selbst sind statt sich ständig vom Kopf oder der Außenwelt in die Irre führen zu lassen. Zu Letzterem neigen wir nämlich alle. Warum?

Jeder kennt zwar den weiterverbreiteten Ratschlag: Sei einfach du selbst!
Aber die allerwenigsten Menschen wissen, was das genau bedeutet.

  • Wer ist dieses “wahre” Wesen, das mich wirklich ausmacht?
  • Wer bin ich, wenn ich die gesellschaftlichen Konditionierungen ablege und nicht versuche, einem Bild oder den Ansprüchen anderer zu entsprechen?
  • Was darf ich getrost loslassen und sein lassen und was gehört zu mir?
  • Und vor allem: Wie gelingt es mir, „ich selbst zu sein“ und für mich korrekte Entscheidungen zu treffen?

Gar nicht so einfach zu beantworten, oder?

Das Human Design System in meinem Leben

Schon gegen Ende meiner Teenagerzeit fing ich an, an „mir“  zu arbeiten. Ich wollte mich weiterentwickeln, mein Potenzial entfalten, meine beste Version werden – ja sogar Erleuchtung finden. Dafür verschlang ich im Laufe der Jahre unzählige Ratgeber, machte zahlreiche Ausbildungen, besuchte viele Seminare, kaufte diverse Selbsthilfeprogramme, holte mir Unterstützung bei Coaches und meditierte stundenlang.

Ich liebte die „Arbeit an mir”, war fast süchtig danach, und doch hatte ich das Gefühl mich irgendwie im Kreis zu drehen. Die Lehren, Herangehensweisen und Techniken, die ich in all der Zeit lernte, widersprachen sich zum Teil dramatisch. Dank all der Suche hatte ich immer mehr Antworten und wusste immer weniger.

Als mir 2008 das erste Mal das Human Design System begegnete, wurde mir schlagartig vieles klar bzw. wieder bewusst.

Ich erfuhr von einem wildfremden Menschen, wie ich von Natur aus gedacht bin, wie ich ticke und was mich ausmacht – und wusste, das ist wahr. Ich erkannte, dass ich ständig versucht hatte, Dinge an mir zu verbessern, die gar keine Fehler waren. Dass ich Strategien verfolgte, die für manche Menschen hervorragend funktionieren mögen, für mich aber unbrauchbar waren. Dass ich meine eigenen Stärken und Talente viel zu oft übersah und meine innere Weisheit viel zu oft überging.

Die meisten meiner Leser/Innen und Klienten/Innen sind mir in dieser Hinsicht ähnlich: Sie haben sich schon auf die ein oder andere Weise intensiv mit sich selbst auseinandergesetzt. Wollen besser werden, erfolgreicher oder erfüllter sein. Haben vielleicht Bücher gelesen, wie man Ziele erreicht, Wünsche manifestiert, erfolgreich wird und ähnliches. Haben vielleicht Techniken gelernt, um sich von Blockaden zu befreien oder Glaubensätze zu verändern. Und doch haben sie nicht das erreicht, was sie sich erhofft haben.

Das ist nicht ihre Schuld!

So wie ich haben sie unbewusst und unschuldigerweise gegen ihr Wesen und ihre natürlichen Anlage gearbeitet. Das ist anstrengend und stressig. Das ist wie eine Sonnenblume, die versucht, wie eine Tulpe zu werden, oder ein Fisch, der sich darum bemüht, wie ein Vogel zu fliegen.

Leider bringt uns in der Schule keiner bei, was es bedeutet, Mensch zu sein – in einem menschlichen Körper zu stecken. Geschweige denn, was es heißt, wir selbst zu sein. Genau das, sagt uns das Human Design System. Es ist wie eine Betriebsanleitung für Ihr Ich und für ein authentisches Leben. Eine Betriebsanleitung zu wesentlich weniger Stress und viel mehr Flow.

Soweit so gut.

Was ist Human Design genau und wie funktioniert der ganze Zauber?

Der Ursprung des Human Design Systems

Human Design kam im Jahr 1987 durch den kanadischen Lehrer, Physiker und Filmmacher Alan Robert Krakower (Ra Uru Hu) in diese Welt und wurde seitdem weiterentwickelt.

Das System verbindet alte esoterische Systeme – Astrologie, I Ging, Chakrenlehre und Kabbala – mit neuen Wissenschaften – Genetik, Biochemie und Quantenphysik.

Das Human Design Mandala

In der Abbildung sehen Sie das Human Design Mandala.

Das Human Design Mandala

Das Rad ist ein historisches Verfahren, um die Bewegung der Planeten und der Sonne zu messen. Es macht den zeitlichen Ablauf kosmischen Geschehens für uns sichtbar.

Im inneren Rad des Mandalas sind die 12 westlichen Tierkreiszeichen eingetragen, da das Human Design System auf einer astrologischen Kalkulation beruht. Wie in der Astrologie ist es der Zeitpunkt der Geburt, der die individuelle Einzigartigkeit festlegt. Die Berechnung der Körpergraphik basiert allerdings auf zwei astrologischen Daten, um sowohl die bewussten und als auch die unbewussten Persönlichkeitsanteile entschlüsseln zu können. Außerdem werden im Human Design keine „Häuser“, kein „Aszendent“ und keine „Aspekte“ verwendet. Die Planeten stehen vielmehr in den 64 Hexagrammen des I-Ching.

Das äußere Rad ist in 64 Abschnitte unterteilt, die sich auf das I Ging beziehen (siehe Wikipedia I-Ging). Das I-Ging ist ein philosophisches System aus dem alten China, das die Wandlungsprozesse und Muster des Lebens beschreibt. Es ist ein binäres System und besteht aus 64 Hexagrammen mit je sechs durchgehenden oder unterbrochenen Linien.

Und hier kommt die Genetik ins Spiel: Jedes I-Ging Hexagramm entspricht in seinem Aufbau einem genetischen Codon. Laienhaft formuliert sind das die Regeln, nach denen die DNA-Sequenz (d.h. die Abfolge der Basen in der DNA) in eine Aminosäuresequenz übersetzt wird. Somit kann aus einem DNA-Abschnitt (einem Gen) der Bauplan eines Proteins abgelesen werden. (Siehe Wikipedia: Genetischer Code). Die vier Bausteine, die den Bauplan sämtlicher Lebewesen bilden, sind von ihrer inneren Logik her, wie das I Ging, ein binäres System und in sogenannten Triplets angeordnet, den 64 „Codonen“.

Nachdem der genetische Code die gleiche binäre Struktur besitzt wie die Hexagramme des I Gings, lassen sich die 64 Hexagramme in die 64 Codons der genetischen Matrix übersetzen.

Die Human Design Körpergraphik

Die Human Design Körpergraphik veranschaulicht die genetische Matrix bildlich. Die Körpergrafik zeigt neuen Zentren, die auf der indischen Chakrenlehre basieren.

Human Design Körpergrafik

Jedes Zentrum hat eine bestimmte Bedeutung und Funktion – auf biologischer, biochemischer, mechanischer, genetischer, neurologischer, psychologischer und metaphysischer Ebene. Und spielt somit eine entscheidende Rolle bei der Denk- und Verhaltensweise eines Menschen.

Außerdem besitzt jedes Zentrum sogenannte Tore, die einem I-Ging Hexagramm entsprechen. Wenn zwei gegenüberliegende Tore aktiviert werden, entsteht ein Kanal, der zwei Zentren miteinander verbindet. Diese Kanäle, die die Talente bzw. Spezialisierungen eines Menschen anzeigen, wurzeln in der Kabbala-Tradition (siehe Wiki: Kabbala).  So wie in der Kabbala gilt auch im Human Design: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

Neutrinos als Informationsträger

Die Basis des Human Design ist ein ungeladenes Elementarteilchen namens Neutrino (siehe Wiki Neutrino). Neutrinos werden in Sternen gebildet und fliegen mit nahezu Lichtgeschwindigkeit in unvorstellbar großen Mengen durch den Kosmos.

Das Human Design System geht davon aus, dass der Neutrionstrom der Planeten die Materie informiert und damit prägt.  Diese Teilchen durchströmen unablässig jeden Körper – auch Planeten – und nehmen dabei Informationen auf und geben Informationen an den durchströmten Körper ab – auch an den menschlichen Körper.

Das heißt, ohne dass wir irgendetwas davon mitbekommen, durchqueren jede Sekunde Billiarden Neutrinos unseren Körper. Allein 70% davon kommen von der Sonne.

Die Wissenschaft konnte Neutrinos mittlerweile als Masseteilchen identifiziert und in der Astrophyisk gelten diese ungeladenen Elementarteilchen als mögliche Anwärter für den enormen Fehlbetrag von 70-90% der Masse des Universums. Die physikalische Wechselwirkung der Neutrinos mit Materie, von denen das Human Design System ausgeht, wird allerdings von vielen Wissenschaftlern massiv angezweifelt.

Während die Wissenschaftlichkeit des Systems also (noch) in Frage steht, ist die Praxistauglichkeit überprüfbar und bereits von unzähligen Menschen bestätigt.

Bleibt die Frage, was die Human Design Grafik sichtbar macht.

Unsichtbare Kraftfelder

Machen wir einen kurzen Ausflug in die Physik. Aus der Physik ist bekannt, dass jeder Magnet zwei Pole hat und um den Magneten ein Kraftfeld entsteht. Es ist sein Wirkungsbereich – also der Bereich, in dem er andere Magneten oder magnetische Körper anzieht bzw. abstößt. Dieses Magnetfeld, das mit bloßem Auge unsichtbar ist, kann mit einem Hilfsmittel wie Eisenspännen sichtbar gemacht werden.

Außerdem wissen wir, dass sich um jeden elektrischen Leiter bei geschlossenem Stromkreis ein Magnetfeld bildet. Auch die Erde ist von unsichtbaren Kraftfeldern umhüllt – ohne Magnetfeld, das vor der zerstörerischen Kraft der Sonne schützt, gäbe es wohl kein Leben auf diesem Planeten. Genauso gibt es in Atomen, den Bausteinen aller Materie, Kraftfelder, die dafür sorgen, dass die Elektronen um den Atomkern fliegen.

Auch Sie und ich bestehen nicht nur aus sichtbarer Materie. Der menschliche Körper ist von einem riesigen Nervennetzwerk durchzogen. Wenn man alle Nervenfasern eines Menschen hintereinander aufreiht, würde das eine Länge von ca. 780.000 km ergeben – in etwa die Strecke von der Erde zum Mond und wieder zurück. Durch diese Nerven fließen elektrische Impulse. Es fließt also Strom. Das heißt, auch wir Menschen haben ein magnetisches Kraftfeld.

Wenn es darum geht, wer wir sind und was uns ausmacht, wird dieses Kraftfeld aber in aller Regel völlig vernachlässigt.

Was unsere Persönlichkeit ausmacht

  • Die Gene
    Wir kommen nicht als unbeschriebenes Blatt zur Welt, sondern mit einer genetischen Ausstattung – mit unseren Erbanlagen. Mittels DNA Analyse kann diese „materielle Seite“ von uns entschlüsselt werden.
  • Die Prägung
    Wenn es um die eigene Persönlichkeit geht, kommt noch ein weiterer Faktor ins Spiel: die kognitive Prägung. Das heißt, in welchem Umfeld wir aufgewachsen sind, wie wir konditioniert wurden und was wir im Laufe unseres Lebens gelernt haben.

Über die Frage, ob die Gene oder die Umwelteinflüsse unsere Persönlichkeit und unsere Fähigkeiten stärker beeinflussen, wird seit Jahrzehnten gestritten. Zweifelsohne spielt beides eine Rolle. Doch beides reicht nicht, um eine Persönlichkeit ganzheitlich zu beschreiben. Es fehlt die energetische Seite. Genau diese Lücke schließt das Human Design System.

  • Das Kraftfeld
    Die Human Design Körpergraphik macht das eigene Kraftfeld sichtbar und veranschaulicht damit die energetisch Disposition eines Menschen. Sie zeigt Ihre einzigartige Codierung, die Grundstruktur des Selbst, mit der Sie in diese Welt kommen und beschreibt Ihre einmaligen Strukturen, Muster und Charakteristika. Das können Sie sich wie ein Blaupause, einen Bauplan oder ein Röntgenbild Ihres Wesens vorstellen. So wie Sie Ihr Leben lang Mann oder Frau sind, blau, braune oder grüne Augen haben, verändert sich auch diese Codierung nicht.

Kurz, Human Design veranschaulicht Ihre Stärken, Talente und Potenziale, die Sie mitbringen und in Ihnen fix angelegt sind.

Ob und wie Sie diese Anlagen zum Ausdruck bringen, hängt wiederum sehr stark von Ihrer Prägung ab – wie Sie aufgewachsen sind, welche Erfahrungen Sie im Laufe Ihres Lebens gemacht haben und wie stark der Anpassungsdruck in Ihrem Leben war.

Ihre Blaupause zeigt genau, wo und in welcher Hinsicht Sie konditionierbar sind. Wie Sie mit anderen Menschen interagieren, wie Sie wirken und wo andere Menschen auf Sie einwirken. Damit werden auch Vermeidungs- und Kompensationsstrategien sichtbar und Sie bekommen Klarheit, wie Sie aus diesen Fallen herausfinden. Wie Sie authentisch leben und Ihr volles Potenzial entfalten.

Und aus meiner Sicht das Wichtigste: Es zeigt, wie Sie sich von Stress befreien, innere Ruhe finden, einen klaren Kopf bekommen und in den Flow finden.

Das klassische Human Design System & Weiterentwicklungen

Das klassische Human Design System ist ein standardisiertes Verfahren. Alle Analytiker verwenden weltweit die gleichen Worte und Interpretationen über die mechanische Bauweise eines Menschen. Auf der offiziellen Human Design Website können Sie kostenlos Ihr Chart erstellen und bekommen einen ersten Einblick in das System.

Aus meiner Erfahrung verschreckt viele das Wording – also die Formulierungen, die im klassischen Human Design verwendet werden: zu esoterisch, zu unverständlich und zu wenig praxistauglich. Ich musste mich selbst erst lange Zeit mit den Begrifflichkeiten auseinandersetzen, um a.) zu verstehen, was gemeint ist und b.) das in der Praxis üben und umsetzen zu können.

Viele Mensch empfinden das klassische Human Design auch als zu “starr” und zu “reglementiert”. Auch ich hatte ehrlich gesagt damit zu kämpfen. Immer wieder erlebe ich Menschen, die tiefer ins klassische Human Design eintauchen, und sich dann wie Schafe nach vorgegebenen Regeln und Vorschriften verhalten. Dabei ist Human Design ein geniales Werkzeug, um bewusster zu werden und (wieder) auf seine innere Weisheit zu hören  – die eigene Wahrheit zu leben – statt äußeren Autoritäten zu folgen.

Damit das klar ist: Ich habe tiefen Respekt für dem Original-System und finde es genial. Darüber hinaus gibt es aber auch interessante Weiterentwicklungen, die auf dem Original basieren. Darunter:

BG 5 – Die Human Design Business Anwendung

Der Ursprung von BG 5 ist ebenfalls Ra Uru Hu zu verdanken. Es ist die Business- und Karriere Anwendung dieses Wissens und entschlüsselt den Erfolgs-Code eines Menschen sowie von Teams. Die Sprache ist an den Business-Kontext angepasst und allgemein verständlich. BG5 gibt somit handfeste Antworten auf die Frage, wie wir materiell erfolgreich sein können – in unserer Arbeit, in unserer Karriere oder in unserem Unternehmen.

Um ein paar praktische Beispiele zu nennen: BG5 entschlüsselt, wie Sie designed sind, Geld zu verdienen. Welche beruflichen Talente und Stärken Sie mitbringen bzw. in kleinen oder 
großen Gruppen hervorgerufen werden. In welchem Arbeitsumfeld Sie am besten arbeiten. 
Wie Sie am besten mit anderen zusammenarbeiten. Wie Sie Ihre Bestimmung erfüllen. Wie erfolgreiche Teams bzw. Unternehmen gebildet werden. Und ähnliches.

BG 5 wird vor allem in Amerika in der Karriere- und Managementberatung für Individuen, Führungskräfte und Klein- und Großunternehmen eingesetzt. In Europa hält es erst langsam Einzug.

64-keys® – The Living Matrix

64keys ist ebenfalls eine Erweiterung und Weiterentwicklung der Human Design-Matrix zum Einsatz in professionellen Coaching- und Beratungsprozessen, sowie in der Personal- und Organisationsentwicklung. Genau genommen ist 64keys ein Software-Tool für die Arbeit mit der Matrix. Hier können Sie sich einen Free-Account einrichten und kostenlos Ihr Chart erstellen. 64keys wurde übrigens gerade für den Constantinus Award – Österreichs Beratungs- und IT-Preis – nominiert.

Mehr Infos über 64keys finden Sie in meinem Blog-Artikel über die 64keys Kraftfeldanalysen.

Ein Teil des Systems ist der sogenannte Genius Report. Eine Potenzialanalyse, die neben Talenten und Wesenszügen auch den individuelle Führungsstil, die authentische Rolle in der Teamarbeit und viele weitere Analyseebenen beschriebt, die in der Arbeitswelt relevant sind.

64keys Genius-Report

Der Genius Report wurde in achtjähriger Arbeit von einem Expertenteam entwickelt und wird heute bereits sehr erfolgreich im Coaching, Recruiting und in der Personalentwicklung eingesetzt.

Meine Matrix-Analysen

Die Matrix-Analysen, die ich persönliche anbieten, basieren auf der Human Design Matrix. Ich arbeite vor allem mit 64keys und dem Genius-Report. In meine Arbeit fließt natürlich das “klassische” Human Desig” und auch fundiertes BG5 Wissen ein – und meine Erfahrungen aus vielen Jahren systemischer Beratung & Coaching .

In jedem Fall kann ich Ihnen wärmstens empfehlen, sich auf die ein oder andere Weise mit Human Design bekannt zu machen und Ihre persönliche Matrix kennenzulernen.

Ohne Frage kommt es unendlich viele Wege zur Selbsterkenntnis. Sie können genauso gut eine Psychotherapie machen, täglich eine Stunde meditieren, ein Jahr lang ins Kloster gehen, sich auf herkömmliche Weise coachen lassen oder einfach Ihre Erfahrungen und die Lehren des Lebens nutzen, um mehr über sich selbst herauszufinden und hinderliche Blockaden zu lösen.

Die größten Vorteile von Human Design sind die Geschwindigkeit sowie die unfassbare Genauigkeit und Detailliertheit des Systems. In ein, zwei Stunden bekommen Sie Einblicke in sich selbst, die sonst oft Jahre brauchen und viele Umwege und Irrweg mit einschließen.

Natürlich hilft die Information alleine wenig und es braucht immer noch Zeit, um aus alten Mustern auszusteigen, mit dem Wissen zu experimentieren und es erfolgreich umzusetzen. Aber Sie wissen punktgenau, wo Sie ansetzen müssen und können sich mit einem Coaching auch ganz gezielt dabei unterstützen lassen. Das spart nicht nur wertvolle Zeit, sondern auch Geld, Nerven und unnötigen Stress.

Go for flow
Su Busson

 

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.