Be your best

Bist du in deinem Element oder im falschen Fahrwasser?

Das hast das Gefühl, nicht in deinem Element zu sein? Nicht im richtigen Job? Nicht im richtigen Leben? Dann erzähle ich dir in diesem Blog-Post eine Geschichte an – eine Geschichte mit Pointe, keine Sorge. Sie hilft dir herauszufinden, wo du ansetzen kannst.

Blog für ambitionierte, unruhige Geister

Ich bin Su Busson: Human Design Consultant & Matrix-Coach.
Du bist hier an der richtigen Adresse, wenn du Stress, Ängste und Blockaden lösen möchtest, um entspannt dein Bestes leben und erfolgreich dein Ding machen zu können.

Su Busson

Wann ist man in seinem Element? Und wann ist es Zeit, sein Element zu wechseln? 

Es war einmal eine Meeresschildkröte.

Aus irgendeinem Grund – vielleicht wollte sie nur ihre Eier ablegen – befand sich unsere Meeresschildkröte schon längere Zeit an Land und hatte vergessen, wo sie von Natur aus hingehört.

Sie bemühte sich redlich im Trockenen klarzukommen. Arbeitete hart an sich. Holte sich von diversen Landbewohnern Ratschläge und Tipps, die sie versuchte umzusetzen. Sosehr sie sich auch anstrengte, sie kam nicht in ihr Element.
Tief in sich spürte sie, dass etwas verkehrt war. …

… Immer öfter dachte sie darüber nach, das Land zu verlassen.

Wechseln wir die Story.

Es war mal eine Meeresschildkröte. Sie schwamm im großen weiten Ozean.
Aus irgendeinem Grund – vielleicht haben es ihre Eltern schon so gemacht – verhielt sie sich jedoch wie ein Hochseehai.

Sie erlaubte sich nicht regelmäßig aufzutauchen
, um frische Luft zu schnappen. War ständig auf der Jagd nach Hochseefischen, statt wie ihresgleichen Pflanzen zu fressen. Statt knapp unter der Wasseroberfläche seelenruhig zu pennen und Stoffwechsel und Herzschlag zu verlangsamen, um Sauerstoff zu sparen, schlief sie im Schwimmen – sie wollte keinesfalls faul erscheinen. Sosehr sie sich auch anstrengte, sie fühlte sich nicht in ihrem Element.

… Immer öfter dachte sie darüber nach, den Ozean zu verlassen.


Absurde Geschichten, oder?
So etwas kommt im Tierreich nicht vor, sagst du?


Vermutlich nicht. Im Menschenreich sehr wohl. Gerade unter ambitionierten Geistern gibt es solche Geschichten häufiger, als du vielleicht denkst.

Im falschen Element

Oft kommen Menschen zu mir ins Coaching, weil sie das Gefühl haben im falschen Job, im falschen Business, im falschen Projekt, in der falschen Partnerschaft oder gleich im falschen Leben zu sein. Sosehr sie sich anstrengen, es läuft nicht erfüllend und/oder nicht erfolgreich.

Sie haben das Gefühl, NICHT IHR DING zu machen.
NICHT IN IHREM ELEMENT zu sein.
Ihr Potenzial zu verschwenden.


Das ist schmerzhaft.

Im Kopf kreisen und im Herz brennen Fragen wie: Gehen oder bleiben? Aufhören oder weitermachen? Zelte abbrechen oder das Beste daraus machen?

Falls dich solche Fragen jemals quält haben, weißt du, wie schwer es sein kann, eine klare Antwort darauf zu haben und eine Entscheidung zu treffen. Bekanntlich hat fast alles gute und schlechte Seiten.

Eine Kernfrage ist in so einem Fall: Welche Meeresschildkröte bist du?

In welcher Geschichte steckst du (fest)?

O.K. Machen wir es realer.
Nehmen wir ein paar Beispiele aus der Praxis:

  • Eine Umsetzerin (Generatorin), die liebend gerne mit Menschen zusammenarbeitet und obendrein viele Anlagen hat, um im Team Dinge zu entwickeln und voranzutreiben, sitzt in ihrer Selbstständigkeit stundenlang zuhause vorm Computer und arbeitet allein vor sich hin.
  • Ein Initiator (Manifestor)der von Natur aus designt ist, etwas ins Rollen zu bringen, anzustoßen und zu transformieren, ist in seinem Job tagein, tagaus damit beschäftigt Routinearbeiten zu erledigen und sich um Details zu kümmern. Seine Initiative und Innovationskraft sind nicht gefragt.
  • Eine Spezialistin (Manifestierender Generator), die von ihrem Design prädestiniert dazu ist, selbstständig zu arbeiten und ihren eigenen Überzeugungen zu folgen, ist in einem großen, internationalen Konzern ständig mit fremden Regeln, Vorgaben, Prozessen und Vorschriften konfrontiert. Und das wird sich nicht ändern.

_
Das sind „Meeresschildkröten“, die aus irgendeinem Grund an Land gestrandet sind. 
Sie sind schlicht und ergreifend im FALSCHEN ELEMENT.

Das ist frustrierend und fühlt sich nicht gut an.

Die „Typen“-Bezeichnungen stammen übrigens aus der Human-Design Matrix. Falls du deine Matrix noch nicht kennst und hineinschnuppern möchtest, geht es hier zum Matrix-Rechner (Bitte immer dieselbe E-Mail-Adresse verwenden, sonst bekommst du doppelt und dreifach Post von mir).


Besagter Initiator kam zu mir, um seinen Stress loszuwerden. Er wollte wissen, wie es ihm gelingt, mit den vielzähligen Anforderungen gelassener umzugehen, bessere Routinen zu entwickeln und den Adminkram produktiver zu erledigen. Das ist, als würden Sie der Meeresschildkröte helfen, das Landleben besser zu meistern, statt zu sagen: Mach dich doch bitte auf den Weg nach Hause!

Im falschen Fahrwasser

Die andere Geschichte sieht in der Praxis beispielsweise so aus.
  • Ein Berater (Projektor), der dazu geschaffen ist, effizient zu arbeiten und andere anzuleiten und zu guiden, arbeitet in seinem eigenen(!) Betrieb pausenlos wie ein Duracell-Hase. Seine Führungsrolle vernachlässigt er schon seit Monaten, weil es im Team nicht genug Leute gibt und er „eben einspringen muss“. Mittlerweile ist er so ausgebrannt, dass er ernsthaft überlegt, sein Unternehmen, an dem sein Herz hängt, zu verkaufen.
  • Eine Umsetzerin (Generator), die bereits bei mehreren Projekten eine Leadfunktion innehat und viele Baustellen schupft, übernahm zusätzlich noch ein großes Aufgabengebiet von einem Kollegen. Eigentlich liebt sie ihren Job, fühlt sich aber mittlerweile so erschöpft und überfordert, dass sie darüber nachdenkt zu kündigen und alles hinzuschmeißen.
_
Das sind „Meeresschildkröten“, die im RICHTIGEN ELEMENT sind, aber nicht in Ihrem Element, weil sie SICH SELBST NICHT TREU sind.
Sie sind im FALSCHEN FAHRWASSER. Agieren falsch.

Falsch natürlich nicht im moralischen oder wertenden Sinn.
Falsch im Sinn ihrer Persönlichkeit, ihres Wesens und ihrer Einzigartigkeit.

Sei es – wie im ersten Beispiel –, dass sie ihre Stärken nicht leben und die Dinge so anpacken, wie es Ihnen entspricht.
Sei es – wie im zweiten Beispiel –, dass sie aus Pflichtbewusstsein oder Loyalität nicht Nein sagen, keine Grenzen setzen und sich versklaven lassen.
Oder eine Mischung daraus.


Sobald du dich verbiegst oder übernimmst, wird es hart und unerfreulich – da kann dein Umfeld für dein Wesen und deine Anlagen noch so perfekt sein.

Manchmal ist es offensichtlich, wo der „Fehler“ liegt. Vor allem von außen betrachtet und mit Blick auf die Matrix.
Manchmal – und insbesondere, wenn man selbst mittendrin steckt –, kann es jedoch schwer sein, zu unterscheiden, in welcher Geschichte man steckt.

Eine einfache Faustregel:

Wenn du im FALSCHEN Element bist, spürst das tief in dir.
Es fühlt sich einfach nicht gut, richtig und stimmig an. Du fühlst dich fehl am Platz, unerfüllt und unbefriedigt. Eben spürbar nicht in deinem Element.

Oft braucht es nur den Mut, sich das ehrlich einzugestehen.

Dieses Eingeständnis ist schon der erste und wichtigste Schritt zurück in dein wahres Reich. Und wenn du deinem Wesen entsprechend an die Veränderung herangehst, finden du in dein Element – möglicherweise viel schneller als gedacht.


In allen anderen Fällen lohnt es sich, ZUERST einmal daran zu „arbeiten“, sich selbst treu zu sein und in deinem momentanen Setting im Rahmen deiner Möglichkeiten einfach dein Ding zu machen.

Du verhältst dich wie eine echte Meeresschildkröte im Ozean. Metaphorisch gesprochen!
Gemeint ist: Du packst die Dinge so an, wie es dir entspricht.

Du hörst auf deine innere Weisheit. Nutzt deine Stärken. Achtest auf deine Energie. Machst Pausen, setzt Grenzen und sagst Nein, wenn das erforderlich ist. Sagst und tust, was für dich wirklich zu sagen oder zu tun ist – und nicht, was du denkst, sagen oder tun zu müssen. Und so weiter.
 
You do you!

Egal, welche Ausreden dem Kopf einfallen, warum das nicht möglich ist.
Egal, was andere darüber denken oder dazu sagen.
Egal, was du denkst, dass dann passieren könnte.
Egal, was tatsächlich passiert.


Mach ein Experiment daraus!

Zwei Szenarien, wo das in aller Regel hinführt.

Szenario A: Auf wundersame Weise verwandelt sich dein
 „Meer, in dem alles anstrengend ist“ in den Raum, in dem du dich pudelwohl fühlst und wo das Gefühl hast, in deinem Element zu sein. Vielleicht taucht auch etwas Neues auf, du bekommst ein Angebot, ein spannendes Projekt schneit herein oder eine bislang ungeahnte Türe öffnet sich.

Szenario B: Dir wird bewusst, dass du wirklich im falschen Element bist und eine größere Veränderung nötig ist – siehe oben.

Ende der Geschichte.

Falls du meine Unterstützung möchtest, um in dein Element zu kommen und dein Potenzial zu leben, habe ich zwei hilfreiche Angebote für dich:
a. Wenn es ums Berufliche geht und du wissen willst, wo deine Stärken liegen und wo du in Ihrem Element bist > Potenzialanalyse
b. Wenn du in einer anderen Situation feststeckst und nicht in deinem Element bist Coaching to go
Go for flow!

Flow-Experte

Human Design Consultant, Matrix-Coach & Go-to Person, um Stress, Ängste und Blockaden zu lösen und entspannt dein Bestes zu leben

Facebook
Twitter
LinkedIn

Be your best News abonnieren

In meinen News für ambitionierte, unruhige Geister findest du Infos, Denkanstöße, Tipps & Cartoons, um Stress, Ängste und Blockaden lösen und entspannt dein Bestes leben zu können.

Anders als üblich.

Get your matrix !

Hol dir deine Human Design Matrix kostenlos inkl. Keynotes, Spickzettel und Intro-Mail-Serie.

Human Design Chart
Entdecke, wie du erfolgreich tickst!