Jahresrückblick

Ihr persönlicher Jahresrückblick! Eine kleine Anleitung.

Oftmals im Leben vergessen wir jene Dinge,
die wir uns merken sollten,
und erinnern wiederum jene Dinge,
die wir vergessen sollten.

Dieses Zitat – ich weiß leider nicht, von wem es stammt – ist mir gestern bei meinem persönlichen Jahresrückblick in den Sinn gekommen.

Für mich war 2015 kein besonderes Highlight-Jahr. Ich hatte mehr vor und dann… dann ist nicht so viel weitergegangen, wie geplant, manches hat länger gedauert und manche Dinge haben sich nicht, so entwickelt, wie erhofft.

Als ich gestern allerdings mit meinem Kalender dasaß und die wichtigsten Ereignisse aufgeschrieb, entdeckte ich vieles, was GUT war in diesem Jahr, und mir wurde bewusst, was sich alles getan hat. Vieles ist im Inneren passiert, mehr als im Äußeren. Nicht so offensichtlich.

Ich möchte Sie daher heute dazu inspirieren, sich – trotz möglichem Weihnachststress – Zeit zu nehmen und innezuhalten, um Ihr Jahr Review passieren zu lassen.

Es passiert so oft und so leicht, dass wir herunterspielen oder ausblenden, was wir getan, was wir gut gemacht und was wir geschafft haben, und uns stattdessen auf das fokussieren, was wir NICHT getan haben, was wir NICHT erreicht haben, was NICHT funktioniert hat.

Aber das ist weder produktiv noch flow-förderlich! Irrtümlich glauben wir vielleicht, dass wir in Zukunft mehr aus uns rausholen, in dem wir uns auf Fehler und Versäumnisse fokussieren. Tatsache ist aber, dass wir wesentlich mehr schaffen, wenn wir uns GUT fühlen und DANKBAR sind und zufrieden mit uns selbst.

Nein, es geht nicht darum, sich alles schön zu reden, und alles durch die rosarote Brille zu sehen. Es geht darum, anzuerkennen und wertzuschätzen, was Sie wirklich gut hinbekommen haben, was funktioniert hat und womit Sie zufrieden sein können

Ein paar Fragen zur Reflexion:

  • Was waren die wichtigsten Augenblicke, Situationen und Phasen für Sie im letzten Jahr?
    [Notieren Sie sich hier alles, was Ihnen einfällt und nennenswert erscheint. Egal ob beruflich oder privat. Egal ob ein Ereignis gut oder schlecht war, ob es sich nur um einen kurzen Moment gehandelt hat, der sich eingeprägt hat, oder um eine längere Phase, die irgendwie wichtig war.]
  • Was war das Beste daran? Was haben Sie in dieser Zeit besonders geschätzt? Was waren Ihre schönsten Momente? Und: Warum?
  • Worauf sind Sie stolz? Was ist Ihnen gut gelungen? Oder was haben Sie geschafft?
  • Wofür sind Sie dankbar?
  • Welche Entscheidungen haben Sie getroffen, die wichtig waren?
  • Wer waren die wichtigsten Menschen für Sie? Wer hat Sie in irgendeiner Form unterstützt oder Ihnen Kraft geschenkt? Mit wem haben Sie am liebsten Ihre Zeit verbracht?
  • Was waren die größten Herausforderungen, Probleme oder Hindernisse? Wie haben Sie die gemeistert? Bzw. was haben Sie daraus gelernt?

Ihr Rückblick wird Ihnen helfen, zu erkennen, wie die Dinge gelaufen sind und was gut war in dem Jahr. Und Ihnen helfen, zu entscheiden, wie es im nächsten Jahr weitergehen soll. Was Sie vielleicht ein wenig justieren und verändern möchten. Und damit meine ich nicht die üblichen Neujahrsvorsätze, sondern das, was du im nächsten Jahr wirklich angehen möchten.

Hier geht es mit 3 Coaching-Prinzipien weiter.

Go for flow!
Su Busson

4 Responses to Ihr persönlicher Jahresrückblick! Eine kleine Anleitung.

  1. Andy 17. Dezember 2015 at 17:16 #

    Dank für die Erinnerung. Im täglichen Trott vergisst man wirklich zu oft, sich zu fragen, was alles gut gelaufen ist. Und wie man in der Zukunft die Dinge anders oder besser angehen kann.
    Schöne Weihnachtszeit
    ANDY

    • Su 18. Dezember 2015 at 16:38 #

      Lieber Andy! Du stehst auf meiner Liste der Menschen, die mir 2015 sehr geholfen und mich inspiriert haben. Danke Dir!!!!
      Was ich heuer echt erkannt hab: Es ist so viel leichter mit einem guten Team. Dich möchte ich also bitte unbedingt mitnehmen ins nächste Jahr :-)!
      Alles Liebe Su

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .